nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 00:03 Uhr
07.10.2018
Bundeswehr aktuell

Vorsicht es wird geschossen

Auch wenn eine ganze Reihe Soldaten am Bundeswehrstandort Bad Frankenhausen im Auslandseinsatz sind, wird trotzdem auf dem Standortübungsplatz (StOÜbPl) Bad Frankenhausen geschossen. Deshalb gibt es diese Schießwarnung...


Nutzungsplan für StOÜbPl Bad Frankenhausen im Monat November 2018


1. Es ist verboten,

- den Standortübungsplatz unbefugt zu betreten,
- sich Munition und Munitionsteile widerrechtlich anzueignen sowie
- Blindgänger zu berühren.

Es besteht Lebensgefahr!

2. Ausnahmegenehmigungen zum Betreten des StOÜbPl sind ausschließlich bei Fw StOAngel, Kyffhäuser-Kaserne, 06567 Bad Frankenhausen, oder telefonisch unter Tel.-Nr. 034671/53 - 4025/4026, zu beantragen.

3. Vorsicht!

Blindgänger, Übungen von Kampffahrzeugen, Straßenverschmutzungen, unbeleuchtete und getarnte Fahrzeuge sind eine ständige Gefahr auf dem Standortübungsplatz.

4. Fundorte von Blindgängern sind zu kennzeichnen und Fw StOAngel zu melden.

5. Gesperrte Geländeteile sind durch

- Schranken und gesetzte rote Flagge
- Verbotsschilder
- Absperrposten

gekennzeichnet und dürfen in keiner Weise betreten werden.


Warnzeiten für den Standortübungsplatz Bad Frankenhausen - im November 2018
Schießwarnung (Foto: Bundeswehr)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.