nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mi, 15:14 Uhr
18.07.2018
Aus der Polizeiarbeit

Unbekannte nach Zündeln geflüchtet

Gleich Kameraden von zwei Freiwilligen Feuerwehren mussten in Sondershausen ausrücken, weil an trockenem Gras gezündelt wurde...

Zwei bislang Unbekannte zündeten am Dienstag, gegen 18.20 Uhr, am Radweg der Panzerstraße von Sondershausen trockenes Gras an.

Schnell griffen die Flammen auf ein angrenzendes, abgeerntetes Feld über. Die Feuerwehren Jecha und Mitte konnten den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Dennoch breitete sich das Feuer über eine Fläche von 1000 Quadratmeter aus.

Die beiden Unbekannten, die das Feuer verursacht hatten, waren bereits geflüchtet. Die Ermittlungen dauern an.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

19.07.2018, 06.16 Uhr
tannhäuser | Hört das denn nie auf?
Jeden Tag zündeln irgendwelche Idioten und stressen die Feuerwehrleute. Ist irgendwas in der Erziehung falsch gelaufen, befindet sich der IQ unter 80 oder ist Pyromanie zu einer ansteckenden Krankheit geworden?

Dummejungenstreiche sind das nicht mehr. Man hört derzeit täglich die Feuerwehr oder Polizei und bekommt jedesmal ein mulmiges Gefühl.

Irgendwie gehen gefühlte und tatsächliche Lebensqualität in dem Land, in dem wir angeblich gut und gerne leben, immer mehr den Bach runter.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.

Wir verwenden Cookies um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren und geben hierzu Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an Partner weiter. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Impressum und der Datenschutzerklärung.