nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Do, 19:18 Uhr
12.10.2017
Aus der Polizeiarbeit

Aufgefahren und kollidiert

In Sondershausen gab es einen Auffahrunfall und auf der B4 erwischte es am Morgen ein Wildschwein. Hier kn mit den Einzelheiten...


An Ampelkreuzung aufgefahren

Der Fahrer eines Audi war am Donnerstag gegen 10.30 Uhr in Sondershausen auf der August-Bebel-Straße in Richtung Conrad-Röntgen-Straße unterwegs.

Höhe der Kreuzung musste der 54-jährige Fahrer an einer roten Ampel abbremsen. Dies bemerkte der dahinter befindliche BMW-Fahrer (52) zu spät und fuhr auf. Personen wurden nicht verletzt.
An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von über 1.700 Euro.

Sattelzugmaschine mit Wild kollidiert

Am Donnerstag gegen 05.00 Uhr befuhr ein Sattelzug die B4 aus Nordhausen kommend in Richtung Sondershausen, als plötzlich ein Wildschwein die Straße überquerte. Der 29-jährige Fahrer des Sattelzuges konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Er blieb unverletzt. Das Wildschwein starb an der Unfallstelle.

Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.