nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 20:24 Uhr
08.10.2017
Kulturszene aktuell

Güldener Herbst im Schloss

Im Rahmen des Festival Alter Musik in Thüringen Güldener Herbst 2017 gab es am heutigen Sonntag im Blauen Saal und im Riesensaal des Sondershäuser Schloss ein Familienprogramm...

Ensemble erfurter camerata

Los ging es im Blauen Saal mit Liedern, Tanzweisen und heitere Musik der Renaissance. Gespielt Instrumentalmusik von Michael Praetorius, Paul Peuerl, William Byrd und Tilman Susato sowie Liedern von Peter Fabricius, Hans Leo Haßler, Giovanni Gastoldi und John Dowland

Über 40 Besucher nutzten dieses Angebot. Anschließend ging es nach einer kleinen Pause im Riesensaal von Schloss Sondershausen weiter.

Tanz im Olymp. Eine Verwandlungsgeschichte!

Nun, getanzt wurde gestern nicht im Olymp, aber nicht weniger prunkvoll im Riesensaal von Schloss Sondershausen.

Ausgangspunkt war ein Maskenball. In getanzter Form gab es eine Verwandlungsgeschichte, die im Olymp spielt.

Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Mitglieder der Tanzgruppe des Schlossmuseums hatte dieses Stück bereits zu den Schlössertagen und zum SV-Fest gezeigt.

Um was ging es? Im Tanzspiel nach barocker Art geht es um die griechische Myhologie, um die Liebe von Daphne und Apollon, hier als Deckengemälde im Riesensaal. Es geht um ein junges Mädchen und die Verse des Ovids. Anlass für das Thema ist der 2.000 Todestag des römischen Dichters Ovid und des 800 jährigen Jubiläums der Übersetzung seiner Methamorphosen durch Albrecht von Halberstadt im Kloster Jechaburg zu Sondershausen (um 1217).

Neben Musik aus der Konserve für die Tänze, sorgte Magdalena mit ihrer Flöte für Live-Musik. Gezeigt wurden 11 Tänze. Eine sehr schöne Inszenierung, die noch einige Zuschauer mehr verdient hätte.

Tanz Olymp

Idee: Tanzgruppe Schlossmuseum Sondershausen
Text/ Choreografie: H. Kutscha
Kostüme: U. Trenkmann / G. Reich
Masken: Theater Nordhausen
Flöte: M. Weidt
Technik: A. Glibo
Tanz: E. Waimann

Tänzerinnen und Tänzer: Diana Axt, Ronald Axt, Karin Breu, Michelle Frecke, Tanja Henze, Hannelore Kutscha,Birgit Liedtke,Isabell Liedtke, Stefanie Meier, Emely Stark, Cornelia Weidt und Magdalena Weidt.

PS
Die Tanzgruppe sucht weiter nach Mitgliedern, besonders aus dem männlichen Bereich. Bei Interesse bitte bei Hannelore Kutscha vom Schlossmuseum melden.
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Güldener Herbst im Schloss (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.