../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 09:21 Uhr
10.09.2017
Kulturszene aktuell

Rinder an die Macht

Die nicht ganz tierisch ernst gemeinte Forderung kam ausgerechnet im ehemaligen "Ochsenstall" von Klostergut Mönchpfiffel. Auch kn war bei der 14. Auflage von "Hör mal im Denkmal dabei"...

Man erwartet es nicht anders, aber auch gestern war es wieder voll im "Ochsenstall". Statt einem Comedian wie sonst gab es dieses Mal gleich deren drei, verstärkt von einem Pianisten, der schon 43 Jahre als Nachwuchstalent gilt.

Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Rede ist von "Vocal Recal" die mit dem Programm ""Ein Lärm, der Deinen Namen trägt - Die große Schlägerparade d' Erfolsmusik. Erfolgsmusik unbedingt den bekannte Titel, nicht nur aus der Welt des Schlagers und des Pop wurden mit hintergründigen Texten versehen die zum Schmunzeln oder auch zum Nachdenken anregten, wie eben die Forderung "Rinder an die Macht".

Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Die Boygroup mit Frau waren 2012 Sieger des Kabarettbundesliga Wettbewerbs und mit dieser Gruppe hat der Veranstalter wieder einen guten und amüsanten Griff ins Kabarettgeschehen gemacht und setzt Klasse die bisherige Linie der Veranstaltungen "Hör mal im Denkmal" fort.

Anlässlich des Tages des Offenen Denkmals präsentierte die Kyffhäusersparkasse zusammen mit der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und der Sparkassen-Museumsstiftung diese Veranstaltung, die eigentlich immer der Auftakt im Kreis für den Tag des offenen Denkmals ist.

Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Geschäftsführerin Britta Ronnenberg vom Klostergut Mönchpfiffel begrüßte zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden der Kyffhäusersparkasse Markus Biere diese Veranstaltung. Und nach dem mit viel Beifall bedachten Auftritt gab es für die Künstler auch noch einen Gruß mit den Produkten des Klosterguts.

Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Dr. Michael Grisko von Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen (ganz links) hatte gestern einen langen Tag. Schon bei er offiziellen Eröffnung des Denkmalstag am gestrigen Vormittag am Petersenschacht dabei, kn berichtete, ließ er es sich nicht nehmen, die tolle Veranstaltung zu besuchen. Er ist übrigens nicht das erste Mal im historischen Ochsenstall dabei.

Alice Köfer, Dieter Behrens und Mathis Hagedorn inszenierten, meist singend aber auch mit bemerkenswerten "Gedichten" ein Feuerwerk mit Witz und da wurden nicht nur Gewohnheiten der Bürger auf die Schippe genommen, sondern auch die Grünen.

Mit Pianist Falk Effenberger an den Tasten hatte man eine sehr gute Unterstützung. In der Bildergalerie hat kn noch ein paar Bilder aus der Probe zugemischt.

Es war ein lohnenswerter Abend und man darf gespannt sein, was zum 15. Mal geboten wird.
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
Rinder an die Macht (Foto: Karl-Heinz Herrmann)
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.