../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 21:28 Uhr
13.08.2017
Polizeibericht

Mutmaßlicher Sextäter festgenommen

Gegen 1.30 Uhr wurde in der Nacht zum Sonntag in der Sondershäuser Ferdinand-Schlufter-Straße eine 26-jährige Deutsche Opfer einer Sexualstraftat...

Die Kriminalpolizei Nordhausen hat sofort mit einer 10köpfigen Sonderkommission die Ermittlungen aufgenommen. Im Ergebnis der intensiven Ermittlungsarbeit konnte um 17.20 Uhr ein 45-jähriger Asylbewerber aus Syrien, der im Kyffhäuserkreis wohnhaft ist, vorläufig in seiner Wohnung festgenommen werden. Der Mann wird morgen dem Haftrichter vorgeführt.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

13.08.2017, 23.12 Uhr
Mueller13 | In 6 Wochen ist Wahltag
dann dürft Ihr wieder Euer Kreuz bei Merkel machen (oder die Wahl verweigern, was aufs gleiche rausläuft).

Was muss eigentlich passieren, damit Ihr anfangt Euren Unmut zu artikulieren und dementsprechend zu handeln? Braucht jeder von Euch die persönliche Betroffenheit? Muss erst jeder so ein gebrochenes Häuflein zu Hause haben?

Was ist nötig???

PS:
http://www.focus.de/politik/ausland/verdopplung-der-zugesagten-plaetze-auf-40-000-merkel-ist-offen-fuer-ansiedlung-von-mehr-fluechtlingen-in-der-eu_id_7463408.html
14.08.2017, 06.40 Uhr
N. Baxter | mal wieder
oder immer noch oder -ach man liest jeden Tag soviel Zeugs über unsere Fachkräfte. Selbst Horst hat mittlerweile erkannt, das man sie wohl auch nicht mehr so einfach los wird.
14.08.2017, 06.59 Uhr
Starlight | Wird morgen dem Haftrichter vorgeführt....
.....und übermorgen wieder frei gelassen!

Was ist nur aus meiner geliebten Heimatstadt geworden? Man scheint ja unbewaffnet nicht mehr vor die Tür zu können. Und was sagt eigentlich"sdh ist bunt dazu"? Solchen haben wir es nämlich zu verdanken, dass mit Flüchtlingen die wirklich Hilfe brauchten, auch haufenweise kriminelle mit eingeschifft wurden!
14.08.2017, 07.27 Uhr
Jäger53 | Kein Wunder
denn die sogenannten Neudeutschen haben Narrenfreiheit bei uns und den besonderen Schutz der Polizei.
14.08.2017, 09.01 Uhr
Gothe
Der Beitrag wurde deaktiviert – Verstoß gegen AGB
14.08.2017, 09.12 Uhr
tannhäuser | Bunt ist doch positiv zuständig!
Muslimische Feiertage ausrichten (lassen) und um Klamottenspenden betteln, die dann im Müll landen, wenn kein Markenname darauf steht.

Für die schwarzen Seelen sind Polizei, Ausländerbehörde und die Herren Schard und Dr. Thiele zuständig.

Haben wir eigentlich noch einen Bürgermeister und eine Landrätin, die sich mal zur Situation äussern könnten?

Von den Bunt unterstützenden MdL/MdB ist da nichts zu erwarten...man wird ja nicht zugeben können, dass unter den willkommen gehiessenen Lämmchen auch Wölfe sind.

Ich hoffe, Riese87 hatte Recht und Wahltage sind Zahltage...vielleicht zerlegt sich R2G selbst vor dem Termin in 2 Jahren!

Pest und/oder Cholera wählen die Schlafschafe schon in 6 Wochen...vielleicht bleiben uns später dann noch Tuberkolose und Ruhr erspart.
14.08.2017, 09.13 Uhr
Wolfi65 | Bedauerliche Verwechslung
Das kann doch nur eine bedauerliche Verwechselung sein. Die Neubundesbürger kommen doch nicht her, um Straftaten zu begehen. Gerade dann, wenn man dabei ist, sich in die Gesellschaft zu integrieren, sich weiterzubilden, um den Fachkräftemangel aufzufangen.
14.08.2017, 11.21 Uhr
Skywalker | Sextäter
Was würde man wohl in seiner Heimat mit ihm machen ? Die Leute werden sich das nicht viel länger anschauen und selbst aktiv werden . Unsere Polizei und Gesetzeslage sind doch ein Witz und nutzlos in dieser Sache.......... Es lebe der kleine Waffenschein .
14.08.2017, 11.59 Uhr
THE RAZORS EDGE | @Skywalker
Zitat: "...Was würde man wohl in seiner Heimat mit ihm machen ?..."

Nun um diese Frage beantworten zu können, müssten wir a) wissen ob er überhaupt aus Syrien stammt und b) wenn ja, aus welcher Region.

Sehr wahrscheinlich ist jedoch das er in allen Fällen, mit kaum nennenswerten Konsequenzen rechnen müsste.
Bemühen wir mal unsere Fantasie....stellen wir uns vor dieser MANN hätte die Tat bei gleichen Umständen in einem Provinz-Kaff im Hinterland Syriens/Irans/Iraks/Afghanistans./... begangen. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, wäre er absolut straffrei davon gekommen. Wobei hingegen das Opfer, die junge FRAU, mit einer Strafe zu rechnen hätte. Minimum aber wäre diese Frau gesellschaftlich geächtet und kein vollwertiges Mitglied der Gemeinschaft. Ihr würde zur Last gelegt werden, dass sie selber schuld an der Vergewaltigung ist, da sie ohne ihren Besitzer (ihren Ehemann/Vater) unverschleiert nachts allein unterwegs war. Mit diesem Handeln hat Sie das "Opfer" (den Vergewaltiger) quasi dazu gezwungen sie zu vergewaltigen. So einfach sieht Recht im Islam aus.

Also die zustände die in der Heimat des Täters herrschen, sind noch weniger erstrebenswert wie jene, die wir aktuell hier haben!
14.08.2017, 12.33 Uhr
Wolfi65
Der Beitrag wurde gespeichert und die Freigabe beantragt.
14.08.2017, 19.36 Uhr
Demokrit | Und jetzt schauen wir uns mal das Wahlprogramm der CDU an.
Ich zitiere. "„Wir wollen, dass die Zahl der Flüchtlinge, die zu uns kommen, dauerhaft niedrig bleibt. Das macht es möglich, dass wir unseren humanitären Verpflichtungen durch Resettlement und Relocation nachkommen.“
Und da "Resettlement" nicht zum üblichen Sprachgebrauch gehört, hier die Übersetzung laut Wikipedia.
„Neuansiedlung“
Also es geht um Umsiedlung von Menschen aus dem afrikanischen Raum mit Umzugsservice (Relocation ).
Wir "dürfen" uns wohl auf weitere kulturelle, bunte Vielfalt Dank Merkel einstellen. Das deutsche Schlafschaf wird wohl erst aufwachen, wenn es zu spät ist.
Jede Stimme für CDU ist eine Stimme für Masseneinwanderung und den entsprechenden gesellschaftlichen Verwerfungen.
14.08.2017, 19.38 Uhr
Realist64 | Pressestimmen
Ich habe gestern zuerst durch Focus-online von diesem Sachverhalt erfahren. Das stand, wie übrigens auch hier, dass eine 26-jährige Deutsche Opfer einer Sexualstraftat wurde und ein 45-jähriger Syrer als Tatverdächtiger von der Polizei festgenommen wurde.

Interessant fand ich den Artikel der TA, hier war nur von einer 26-jährigen die Rede und einem 45-jährigen Täter.

Heute im Radio, ich höre mdr-Thüringen brachte man mehrmals den Beitrag über eine Familienstreitigkeit und das 2 Kinder in Obhut des Jugendamtes gekommen sind. Das ist natürlich auch traurig für die Betroffenen aber noch trauriger finde ich, dass über die Sexualstraftat in Sondershausen kein Wort verloren wurde.

Da macht man sich schon so seine Gedanken über die Wertigkeit der Nachrichten. Durch verschweigen wird es jedenfalls auch nicht mehr besser und schönreden lässt sich da wohl auch nichts mehr.
14.08.2017, 21.55 Uhr
Taiko | Nachdem Herr Ramelow unsere Einladungskanzlerin
in einem Interview für ihre "Immer alle rein" Politik so ausgiebig lobte....Ist die Linke für mich auch unwählbar geworden.
Tut mir leid, aber keine Partei im derzeitigen Bundestag ist für mich wählbar.
Diese Masseneinwanderung macht das Leben für mich als einfacher Arbeitnehmer einfach unerträglicher.
Das Leben wird unsicherer (Vergewaltigungen, Messerstechereien,LKW-Fahrer mit Allahu Akbar) .....
das Wohnen wird teurer( Die Billigwohnungen werden mit Merkelgästen gefüllt. Die Gesellschaften müssen nicht mehr um Mieter buhlen, sondern bekommen von Sozialämtern ihre unsanierten Wohnungen von Merkelgästen gefüllt. Normale Arbeitnehmer bekommen dann 10%- 35 Mieterhöhung für eine unsanierte Wohnung.....
Arbeit ? Ja, auch da. Natürlich bekommt ein Arbeitgeber mehr Förderung, wenn er einen "Flüchtling" einstellt, als einen Arbeitnehmer, der über 50 und arbeitslos ist.
Im ersteren Fall wird er bejubelt....im zweiten Fall ist das Statistik.
Wie ein Professor in Deutschlandradio Kultur richtig feststellte. Die unteren Schichten haben keinen Vorteil von der Einwanderung...und wehren sich zunehmend dagegen.
05.09.2017, 14.33 Uhr
THE RAZORS EDGE | Mutmaßlicher Sextäter festgenommen!?!?
NNZ vom 13.08.2017
"Mutmaßlicher Sextäter festgenommen- Polizeibericht"

Nun, die Überschrift suggeriert mir ganz klar, dass es noch keine Gewissheit darüber gab, ob es sich bei dem festgenommen SYRISCHEN ASYLBEWERBER um den Täter handelt. In Zeiten, in den die Gefahr Opfer eines solchen Verbrechens zu werden höher ist als jemals zuvor, sollten derartige Infos nicht zurückgehalten werden. Die Leute, insbesondere Frauen, haben ein Recht darauf zu erfahren ob der Tatverdacht bestätigt und somit der Sexualstraftäter verhaftet wurde oder ob der Vergewaltiger noch auf freiem Fuße ist.

Ich möchte hier der NNZ keinen Vorwurf machen. Im gesamten worldwideweb finde ich keine neuen Infos zu diesem Verbrechen. Es sollte jedoch die Pflicht der Behörden sein zu kommunizieren, ob der Täter gefasst wurde.

Ich muss ganz klar die Frage stellen: werden hier Infos aufgrund der Herkunft und des Status des Tatverdächtigen zurückgehalten?
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.