../_3580/fritze/1709_Fritze_5er_Platz1.phpSlider
nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Sa, 12:33 Uhr
12.08.2017
Caravan Routenauswertung

Kroatien bei Campern immer beliebter

Reisen wohin man will unabhängig und frei: Das ist das Motto vieler Campingurlauber. Wohin in diesem Jahr die Reise ging, hat der ADAC jetzt ermittelt. Fazit: Deutschland (28,1 Prozent) bleibt mit deutlichem Vorsprung das beliebteste Urlaubsland der Camper...

Allerding muss es wie der Zweitplatzierte Italien (17,9 Prozent) einen Rückgang um 0,9 Prozentpunkte im Vergleich zum vergangenen Jahr verbuchen. Platz drei geht an Kroatien das einzige Land unter den Top Five, das dazugewinnt. Mit mehr als zwei Prozentpunkten Plus kann es seinen Anteil auf 16 Prozent ausbauen. Frankreich (10,1 Prozent) und Spanien (5,1 Prozent) halten unverändert die Plätze vier und fünf.

Bei der Analyse der Routenanfragen getrennt nach Wohnmobilisten und Gespannfahrern zeigt sich: Mit dem Wohnwagen legen die Urlauber durchschnittlich 1.140 Kilometer während ihrer Sommerreise zurück, mit dem Reisemobil sind es 1.720 Kilometer. Datenbasis der aktuellen Auswertung sind 105.800 Reiseroutenanfragen von Clubmitgliedern bei den ADAC Geschäftsstellen von Januar bis Juli 2017. Online-Anfragen wurden nicht berücksichtigt.

Wer noch nicht weiß, wohin die Reise im nächsten Jahr gehen soll, kann sich beim ADAC während des Caravan Salons in Düsseldorf (26. August bis 3. September 2017) informieren. In Halle 9 auf Stand A 20 stellen sich per Videopräsentation 18 europäische Campingplätze vor. Außerdem beantwortet ein Inspekteur des ADAC alle Fragen rund um das Thema Campingurlaub. Informationen zu ermäßigten Tickets für Clubmitglieder gibt es unter www.adac.de/caravansalon.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.