nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Fr, 19:36 Uhr
11.08.2017
Kn-Forum

Belebung der Arterner Innenstadt?

Leider konnte ich der Diskussion, die in Artern auf dem Markt am Freitag geführt wurde, nicht lange zu hören, da ich mein Geschäft ja weiter führen musste. Jeder der mich genau kennt, weiß das ich mich gern eingemischt hätte, so Lutz Blobner in seinem Leserbrief...

Meine Meinung dürfte ich eigentlich nicht kund tun, da sie nicht dem entspricht wie man das hier gerne hören würde und wenn die Leute ehrlich sind, dann würden Sie mir zu stimmen.

Es wird sich in Artern nichts ändern, solange nicht Geschäfte in der Innenstadt mit Verkauf des täglichen Bedarfs niederlassen. Es wird sich erst rechts nichts ändern wenn man alle Schaufenster mit irgendwelchen Bildern oder anderen Sachen voll stellt.

Es sieht vielleicht schön aus, aber beleben tut das die Stadt noch lange nicht. Der wöchentliche Markt ob er auf dem Markt oder dem Boulevard stattfindet, spielt absolut keine Rolle.

Und sind wir doch mal ehrlich, es ist ein jämmerlicher Markt, 3-4 Stände und dann ist spätestens 12:00 Uhr Schluss. Und wenn Geschäfte sich je einmal niederlassen sollten, fehlt es an der Kaufkraft in der Stadt. Kleine Tante Emmaläden würden dies nicht lange überleben.

Es ist schade, aber leider nicht zu ändern und die Talsohle ist noch lange nicht erreicht. Artern wird in der Einwohnerzahl noch weiter schrumpfen, wenn in dem großen Gewebegebiet sich nichts ansiedeln sollte. Und wenn man sich die Marktstände einmal anschaut, wer kauft denn da schon viel ein und was wird denn dort verkauft? An frische von Obst und Gemüseständen ist doch kaum etwas zu sehen! Also es passt nichts zusammen was zusammen gehört!

Die Stadt und Ihre Bürgermeisterin können leider diese Entwicklung nicht aufhalten, so gut und ihre Aufopferung auch sein mögen, denn Sie können nicht irgend welche Leute verpflichten dies zu tun.

Lutz Blobner
Anmerkung der Redaktion:
Die im Forum dargestellten Äußerungen und Meinungen sind nicht unbedingt mit denen der Redaktion identisch. Für den Inhalt ist der Verfasser verantwortlich. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.