nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
Mo, 19:29 Uhr
07.08.2017
Kulturszene aktuell

„Singen mit Kindern“

Projekt „Singen mit Kindern“ der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen abgeschlossen. Dazu diese Meldung...

Nach zweieinhalb Jahren ist das Projekt „Singen mit Kindern“ der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen in zwei Kindertagesstätten, einer Grundschule und einem Begegnungszentrum in Sondershausen beendet. Zeitweilig wurden bis zu 60 Mädchen und Jungen musikalisch gefördert. In den Einrichtungen waren zwei Dozentinnen einmal pro Woche zu Besuch, um im gemeinsamen Musizieren die Hemmschwellen zwischen den Kindern, den Kita-Gruppen und den Kulturen abzubauen.

Das Vorhaben im Rahmen des bundesweiten Projektes „Künste öffnen Welten“ lief erfolgreich, so Projektverantwortliche Martina Langenberger. „Die teilnehmenden Kinder haben ein Gespür für Musik, Bewegung und das Miteinander entwickelt.“ Um die musikalischen Aktivitäten der Kinder über die Gruppe hinaus erlebbar zu machen, fanden regelmäßige Präsentationen und Workshops statt.

„Singen mit Kindern“ (Foto: Landesmusikakademie)
Dozentin Solveig Thomas mit Kindern in der Kindertagesstätte „Pusteblume“ in Sondershausen (Urheber: Landesmusikakademie)

Während des Verlaufs des Projektes hatten Kinder die Möglichkeit, durch Sprache und Gesang sowie durch Lachen, Schreien, Flüstern alle möglichen Stimmelemente zu probieren. Neben dem Umgang mit der Stimme haben die Kinder im Verlauf des Projektes auch verschiedene Perkussionsinstrumente kennengelernt (Klangschalen, Metallophon, Koshi, Klanghölzer, Djembe, Triangel). Sie konnten die Instrumente ausprobieren und haben dabei die unterschiedlichen Klangmerkmale entdeckt (hell, dunkel, lang, kurz, laut, leise, weich, hart). In Klanggeschichten wurden die Instrumente zum Einsatz gebracht. Darüber hinaus wurden auch die körperlichen Klangmöglichkeiten erkundet. Lieder ergänzten das Instrumentalspiel.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.