nnz-tv Eichsfelder Nachrichten Mansfeld-Südharz-Zeitung neue nordäuser zeitung Unstrut-Hainich Zeitung
So, 14:35 Uhr
06.08.2017
Aus der Polizeiarbeit

Wildunfall, Parkplatzschaden und Unfallflucht

Das sind die Meldungen aus dem Verkehrsgeschehen vom Freitag aus dem Kyffhäuserkreis. Hier kn mit den Einzelheiten...

Pkw kollidiert beim Rückwärtsfahren mit Lkw

Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 04. August 2017, 10.00 Uhr in Artern. Der Fahrer eines Pkw Volvo beabsichtigte auf dem Parkplatz eines Baumarktes rückwärts auszuparken. Hierbei verließ er sich auf die am Fahrzeug angebrachten Sensoren. Unerwartet kollidierte er in der Folge mit einem geparkten Lkw VW, wobei die Heckscheibe des Volvo zerstört wurde.

Die an der Stoßstange angebrachten Sensoren nützten in diesem Fall nichts, da die Ladefläche des Lkw, mit welcher er zusammen stieß, deutlich höher war und somit nicht erfasst wurde. Am Pkw entstand Sachschaden in einer geschätzten Höhe von ca. 300 Euro.

Nach Verkehrsunfall weiter gefahren

Am Freitag, den 04. August 2017, befuhr ein 38-Jähriger mit seinem Lkw Mitsubishi die Landstraße aus Richtung Großbrüchter kommend in Richtung Toba. Ca. 400 Meter nach dem Ortsausgang Großbrüchter kam ihm im Gegenverkehr ein schwarzer Transporter Mercedes Vito entgegen. Dieser touchierte den Spiegel des Mitsubishi. Dabei wurde das Spiegelglas beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle, ließ aber Teile von seinem Spiegel zurück. Personen wurden nicht verletzt, an beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro.

Mit Wildschweinen kollidiert

Am Freitag, den 04. August 2017, befuhr ein 31-Jähriger mit seinem VW Passat die B249 von Ebeleben kommend in Richtung Sondershausen. Kurz vor dem Abzweig zur B4 querte eine Rotte Wildschweine von rechts nach links die Fahrbahn. Der Autofahrer konnte den Zusammenstoß mit dem Wild nicht verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand massiver Sachschaden im Frontbereich. Der Schaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro. Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er abgeschleppt werden.
← zum Nachrichtenüberblick
→ Druckversion

Kommentare

Bisher gibt es keine Kommentare.
→ Kommentar hinzufügen



Es gibt kein Recht auf Veröffentlichung.
Beachten Sie, dass die Redaktion unpassende, inhaltlose oder beleidigende Kommentare entfernen kann und wird.